Unterstufe

In den ersten drei Schuljahren lernen die Kinder, dass es mehr gibt, als die Augen sehen können. Sie hören von Gott, von Jesus und vom respektvollen Umgang miteinander.

Sie lernen die Kirche als Gebäude und als Gemeinschaft kennen. Sie erfahren, was ihr Getauftsein bedeutet, lernen das Vaterunser verstehen und beten und bereiten sich so Schritt für Schritt auf ihre Erste Heilige Kommunion in der 3. Klasse vor. Dabei orientieren sich die Unterrichtseinheiten am LeRUKa (Lehrplan für den konfessionellen Religionsunterricht und die Katechese) der Deutschschweiz und machen die Treffen bunt und fröhlich.

1. Klasse

In der 1. Klasse lernen die Kinder spielerisch unseren Glauben kennen und haben durch verschiedene Anlässe und Gottesdienste Kontakt mit unserer Gemeinschaft und mit Jesus Christus.

Die Unterrichtseinheiten beinhalten unter anderem folgende Themen:

  • Gemeinschaft, Vorbildgeschichten: St. Martin – Was können wir von ihm lernen,
  • Jesus-Geschichten und wichtige Feiertage, Persönliches Gottesbild und Gottesbilder der Bibel, Beten – Was heisst das? Das Kreuzzeichen

2. Klasse

In der zweiten Klasse geht es mit den liturgischen Grundgebeten und dem „Vaterunser“,  dem gemeinsamen Gebet aller Christen, weiter.
Ausserdem setzen sich die Kinder mit biblischen Geschichten auseinander und feiern Gemeinschaft bei verschiedenen Familienanlässen und Gottesdiensten.

3. Klasse – Erstkommunionunterricht

In der dritten Klasse bereiten sich die Kinder auf die Beichte und ihre Erste Heilige Kommunion vor. Der Unterricht findet alle zwei Wochen am Freitagnachmittag im Chämi Neftenbach oder im Pfarrhaus Pfungen statt.

Kontakt

Carolin Suhling

Katechese-Leiterin

Religionspädagogin

Petra Achermann

Katechetin 2.-3. Klasse

Angela Germann

Katechetin 1. Klasse

Patrizia Scaramuzza

Katechetin 4.-6. Klasse